top of page
Instruction manual  / s31

Instruction manual / s31

Video abspielen
setup 31
instruction manual 

Intervention, mixed and found media
with branches, billboard, wire
in Hardtwald forest, Karlsruhe as part of a place in the woods project, committed by Jonathan Blaschke, Bruno Jacoby, Johanna Schäfer, Isabel Motz, Jonas Grünwald, Florian Knöbl & Mona Mayer (pictured bb-design by Maya Strobbe)
2022

back


Hier der Wald in seiner pursten, ungezähmtesten Form: als Citywald. In so einem Mischwald geht es rund, drunter und drüber, nicht nur Fuchs und Hase, sondern vor allem Mensch, Förster, Chiller, Jogger und Dogger sagen sich gute Nacht.
Die Leute tragen so gut es geht Sorge zu ihrem Wald, zum Glück gib es ihn, die Luft, der Boden, perfekt für ein wenig Shinrin-yoku nach dem Feierabend. Sitzbänke, Rundkies, Radwege, Schilder, hier mangelt es an nichts.
 

Unterwegs zufällig Frau Paulsen von der Stadtverwaltung begegnet und freundlich begrüsst, spazieren Herr und Frau Knödler gemütlich dem Weg entlang. Herrlich so ein Waldbad, denkt sich Herr Knödler. So ruhig, so idyllisch, und ganz ohne Kinder, ach wie fein, denkt Frau Knödler. Sie kommen an eine Lichtung, eine menschgemachte, wo das "Mundwerk" steht, ein altes und ziemlich zerfallenes Kunst-am-Bau (oder vielleicht besser Kunst-im-Wald) Projekt. Zentral liegt ein länglicher, blau gefliester Steg, welcher eine riesige Zahnbürste darstellt. Im Halbkreis um das Objekt sind Bäume gepflanzt, die unseren Zähnen entsprechen. Genial, hier auf Mundhygiene zu verweisen, denkt Herr Knödler. Und auch diese Intervention von so jungen, von der Uni da in Karlsruhe, die mit der Tafel, das stört ihn gar nicht, so gibt es immer was neues zu sehen.

Nur, jetzt wo er so nach vorne blickt, ein Ast liegt da schon etwas unglücklich, mitten im Weg eigentlich, das könnte andere Leute stören, also stört es ihn, Herr Knödler, also das rasch auf die Seite tun. Sonst ist alles herrlich. Herr Knödler konzentriert sich auf sein Vorhaben, so bemerkt er nicht, das die Verschiebung des Astes weitere Bewegungen mit sich zieht, auf der Lichtung, an der Tafel. Frau Knödler hingegen hat etwas gehört und vielleicht auch gesehen. Sie weist ihren Mann darauf hin, doch es lässt sich nicht mehr wiederholen, und so fehlt jeglicher Beweis.

War das ein Zufall? Oder nur Einbildung? Vielleicht doch ein Waldgeist? Frau und Herr Knödler begeben sich auf die Suche..


 

bottom of page